Kaffeespezialitäten mit dem gewissen Schuss – Teil 1

Heute geht es um den harten Stoff!

Deshalb alle Kinder und junge Erwachsene unter 18 Jahren: Bitte wegklicken. Wir stellen dir die besten Kaffeespezialitäten mit Schuss vor.

Die besten Rezepte für Kaffee gepaart mit Alkohol findest du hier – vom modernen Coffee Gin bis hin zu alten Klassikern, die ein Wiederaufleben nur allzu sehr verdient haben. Knapp 80 Jahre Alkoholgeschichte, die wachmacht und uns von Irland bis nach Hollywood einmal quer über die halbe Weltkugel versetzt, gibt es bei KAFFEEhoch2 zum Nachlesen. Den passenden Kaffee dazu kannst du in unserem Kaffee-Online-Shop kaufen. Beginnen wir in Teil 1 der Serie mit cremigen Oldies, die auch heute noch schmecken.

Probier’s mal mit Alkohol: Kaffee mit Sahne und edle Tropfen – eine unheimlich gute Mischung

1940er: Irish Coffee – Kaffee, Whiskey und eine ordentliche Portion irischer Charme

Kahle Klippen, eisiges Meerwasser, raue Luft und grüne Wiesen: Genau in dieser Atmosphäre genoss man den Irish Coffee erstmals in den 1940er Jahren an einem Flughafen im Westen Irlands: Der irische Gastronom Joe Sheridan soll ihn erstmals für ungeduldige amerikanische Passagiere gezaubert haben, die auf ihren Flug warteten. Später wurde die Kaffeespezialität selbst in die Staaten gebracht, wo sie ihren Erfolgszug fortsetzte. Von San Francisco aus wurde der irische Kaffee weltweit bekannt – am besten schmeckt er jedoch noch immer in einem kleinen irischen Pub, wenn es draußen regnet. Trinken tut sich der Caife Gaelach oder Gaelic Coffee gegen Herzschmerz und andere Leiden wie von allein, die Zubereitung ist schon etwas kniffliger.

Sachertorte und Kaffee von österreichischen Röstereien

Rezept für Irish Coffee

Für ein Glas Irish Coffee brauchst du:

  • 2 TL Zucker
  • 4 cl irischen Whiskey
  • frisch gebrühter schwarzer Kaffee
  • aufgeschlagene Sahne
  • Schokospäne als Garnitur

In einem hitzebeständigen Glas in Tulpenform karamellisierst du dafür etwa einen oder zwei Teelöffel Zucker über einer offenen Flamme – je nachdem wie süß du gestimmt bist. Etwa 4 cl irischer Whiskey – je nachdem wie mutig du gestimmt bist – wird hinzugefügt und ebenfalls vorsichtig erwärmt. Danach gießt du das Glas mit heißem, schwarzem Kaffee auf. Aufgeschlagene, nicht zu steife Sahne krönt abschließend diese Kaffeespezialität mit Alkohol. Dabei sollte sich der Kaffee mit der Sahne nicht vermischen, sodass zwei schöne Schichten präsentiert werden können. Garnieren kannst du das alkoholhaltige Heißgetränk mit Schokoladenspäne.

Als Kaffee eignet sich für Irish Coffe ein starker Filterkaffee. In unserem Coffee-Shop kannst du eine Vielzahl an Filterkaffees online kaufen. Probiere zum Beispiel den mittelkräftigen, vollmundigen Alt Wiener Gold. Seine dezenten Kakao- und Lebkuchen-Nuancen passen perfekt zum rauen irischen Single Malt Whisky.

1965: White Russian – Genuss wie aus Hollywood

Belegt ist, dass schon 1965 schlaue Köpfe mit dem White Russian geworben haben, erst viele Jahre später konnte sich dieser cremige Kaffeecocktail aber in den Köpfen wirklich einprägen. Den Erfolg des White Russian verdanken wir „the Dude“, der Hauptfigur im Hollywoodstreifen The Big Lebowski aus dem Jahr 1998. Seitdem fand man weltweit immer mehr Geschmack am „weißen Russen“, der aus Wodka, Kaffeelikör und aufgeschlagener Sahne besteht. Dem Wodka verdankt dieser After-Dinner-Cocktail übrigens seinen Namen, die Ursprünge des Cocktails liegen wesentlich westlicher in England und Belgien.

Sachertorte und Kaffee von österreichischen Röstereien

Rezept für White Russian

Für ein Glas White Russian brauchst du:

  • starker Espresso
  • Rohrzucker oder Zuckersirup nach Belieben
  • eine Prise Vanille oder Zimt
  • 4 cl Vodka
  • aufgeschlagene Sahne

Alternativ kannst du auch frisch aufgebrühten Espresso statt Kaffeelikör für die Zubereitung verwenden. Damit ist der White Russian sogar noch schneller gezaubert und etwas besser verträglich: Süße den Espresso nach Belieben mit Rohrzucker oder Zuckersirup. Ein Hauch von Vanille oder Zimt kann auch nicht schaden. Nachdem der Kaffee kalt ist, mischst du den Kaffee einfach mit 4 cl Vodka oder mehr. Dann schüttest du den Zaubertrank in ein Martini-Glas, leicht aufgeschlagene Sahne bildet auch hier den köstlichen Abschluss.

Viele Kaffeeliköre basieren auf starken Arabica-Bohnen, davon gibt es jede Menge in unserem Kaffee-Shop. Wie wäre es beispielsweise mit dem Espresso Cento der Dresdner Kaffee- und Kakao-Rösterei? Seine intensive Kakao- und Karamellnoten wirst du bestimmt lieben.

In Teil 2 unserer beschwipsten Rezept-Serie verschlägt es uns nach UK. Noch mehr Kaffee-mit-Alkohol-Rezepte findest du dort. Erwähnen möchten wir abschließend, dass verantwortungsbewusster Alkoholkonsum wichtig ist – aber als vernarrter Kaffeetrinker weißt du ohnehin ganz genau, was Genusstrinken bedeutet.

Wir freuen uns über dein Feedback!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.